Berufsaussichten Heilpraktiker

Welche Berufschancen hat ein Heilpraktiker?

Welche Berufschancen hat ein Heilpraktiker?

Der immer stärker werdende Bedarf an alternativen Behandlungsweisen und vor allem der Bedarf an einem empathischen Zuhörer, bietet dem Heilpraktiker beste Zukunftsaussichten als Unternehmer erfolgreich arbeiten zu können.

Während Ärzte meist rein schulmedizinisch arbeiten und deren Lehren von Krankheiten oft keine Ursachen und Heilmethoden kennen, bleibt eine große Gruppe von Patienten übrig, bei denen die klassische Schulmedizin nicht greift.

Oft mit viel Erfolg kann hier der Heilpraktiker helfen, da er die Einheit von Körper, Geist und Seele berücksichtigt, um diese wieder in ein gesundes Gleichgewicht zu bringen. Sein Ziel ist es, die körperliche Fähigkeit zur Selbstheilung zu aktivieren, so dass eine echte Heilung erzielt werden kann.

Der Beruf des Heilpraktikers bedient sich überwiegend alternativen, naturheilkundlichen Therapieverfahren. Je nach Spezialisierung wendet er aber auch klassisch medizinische Verfahren an oder konzentriert sich auf den Einsatz psychotherapeutischer Therapien.

Nur Ärzte und Heilpraktiker dürfen in Deutschland eigenverantwortlich Heilkunde betreiben. Erfülle mit diesem attraktiven Arbeitsfeld deinen Lebenssinn. Mittels einer Vielzahl individueller beruflicher Entfaltungsmöglichkeiten wirst du deine persönliche Nische finden, wie du Menschen erfolgreich helfen kannst. Hast du Fragen?

Informiere dich jetzt über die Berufsaussichten als Heilpraktiker!

Warte nicht länger, sondern mache den ersten Schritt! Erfülle dir deinen Berufstraum ? – Ein guter Verdienst und deine Berufung passen perfekt zusammen.

Nimm als Gast kostenlos an einem/einigen unserer Unterrichte teilnimmst.

Wir freuen uns auf dich, bitte vereinbare einen Termin mit uns!

Tel. 0211 9665088


Wieviel Gehalt bekommt ein Heilpraktiker?

Der Heilpraktiker Beruf bietet sehr gute Verdienstmöglichkeiten. Üblicherweise setzt der Heilpraktiker ein Honorar zwischen EUR 80,– und EUR 120,-/Stunde an. Gehen wir von einem Verdienst von EUR 100,–/Stunde aus, könnten sich folgende Verdienstmöglichkeiten ergeben:

Nehmen wir als Beispiel einen Heilpraktiker, der Osteopathie anbietet: seine Vergütung von EUR 100,– / Stunde ist ein üblicher Stundensatz. Bei 5 Stunden osteopathischer Leistung pro Tag, 5 Tage in der Woche, würde der Therapeut monatlich EUR 10.000,– umsetzen. Therapeutische Maßnahmen sind von der Umsatzsteuer befreit. Im Vergleich zu Arztpraxen sind die Ausgaben für den Praxisbetrieb eines Heilpraktikers relativ gering und risikominimiert. Das zu versteuernde Einkommen kann, wie in unserem Rechenbeispiel, also recht hoch sein.

Der Heilpraktiker Beruf bietet also sehr gute Verdienstmöglichkeiten. Natürlich unter Berücksichtigung von dem betriebswirtschaftlichen Fundament wie Mitarbeiterzahl, Praxisgröße, Preisgestaltung, Patientenanzahl und den täglichen Arbeitszeiten.tenanzahl und den täglichen Arbeitszeiten.


Beruf und Berufung Heilpraktiker

Lebe deine Berufung, erfülle deinen Lebenssinn: anderen Menschen helfen.

Nimm deine Patienten in ihrer körperlichen, seelischen und geistigen Gesamtheit wahr.

Entscheide ohne ärztliche Anordnung im Rahmen des erlaubten Tätigkeitsfeldes – Als Heilpraktiker Psychotherapie darfst du in Deutschland, als einziges Berufsbild neben Ärzten mit entsprechender Zusatzqualifikation und psychologischen Psychotherapeuten psychische Erkrankungen diagnostizieren und therapieren.

  • Sei dein eigener Herr: Teile dir deine eigene Zeit ein, wie es am besten zu deinem Leben passt. Du kannst haupt- oder nebenberuflich als Heilpraktiker arbeiten.
  • Nimm dir die nötige Zeit für deine Patienten. Du hast keine Leistungs- und Budgetvorgaben wie die Kassenärzte.
  • Wähle deine Patienten frei.
  • Wähle deine Spezialisierung frei und sprich gezielt bestimmte Patientengruppen an.
  • Arbeite erfolgreich mit genau dem Therapieverfahren, für das du brennst.
  • Betreibe eine erfolgreiche Privatpraxis!
  • Lass dich unverbindlich zu den Berufsaussichten als Heilpraktiker Psychotherapie von unseren erfahrenen Mitarbeitern beraten. Termin vereinbaren!


Wo kann ich als Heilpraktiker arbeiten?

Auf Grundlage der Gebührenordnung für Heilpraktiker kann mit privaten Krankenkassen abgerechnet werden.

Auch viele gesetzlich versicherte Patienten besitzen Zusatzverträge, die die Leistungen eines Heilpraktikers erstatten.

In einigen Fällen übernehmen sogar auch die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für bestimmte Heilpraktiker Leistungen.

Die Chancen, dass immer mehr Heilpraktiker Leistungen von den gesetzlichen Kassen übernommen werden, stehen gut und liegen im Trend der Zeit.


Welche Patientengruppen betreut ein Heilpraktiker?

Zu dem Patientenstamm des Heilpraktikers zählen häufig Menschen, die durch eine schulmedizinische Behandlung keine Heilung gefunden haben.

Oft sind diese Patienten chronisch erkrankt oder gelten schulmedizinisch als austherapiert.

Diese Umstände ergeben einen hohen Beratungsbedarf, den der Heilpraktiker abdecken kann. Seinen Patienten steht ein ausreichendes Zeitkontingent für eine intensive Beratung zur Verfügung.

Eine weitere große Patientengruppe sucht beim Heilpraktiker Unterstützung zur natürlichen Gesunderhaltung, Stressabbau und geistiger Weiterentwicklung.

Basierend auf diesem Ansatz rundet der Heilpraktiker das medizinische Angebot in Deutschland ab: er befriedigt die hohe Nachfrage der Bevölkerung nach alternativen Heilmethoden.